HMF-1000

HEF 1000

Absaugung und Filterung von Prozessluft aus dem Maschinengehäuse

Das Einsatzgebiet unserer elektrostatischen und mechanischen Anlagen erstreckt sich von der Absaugung von Prozessluft aus Maschinengehäusen über die Absorbierung von Aerosolen, Emulsions- und Ölnebel sowie Partikel. Die Anlage HMF-1000 ist aufgrund ihres Volumenstromes von max. 1000 m³/h für die Absaugung von kleinen bis mittleren Werkzeugmaschinen geeignet. Die Absorbierungssysteme sind komplett modular aufgebaut, wodurch sie multifunktional einsetzbar sind. Das bedeutet, dass ein mechanisches System mit kleinen Anpassungen problemlos in ein elektrostatisches umgebaut werden kann. Durch beispielsweise einen Austausch der elektrischen Grundplatte oder einen Einbau eines anderen Ventilators kann das Standard-Modul weiterverwendet werden. 

Die Absorbierung (Abscheidung) basiert dabei entweder auf dem mechanischen oder elektrostatischen Prinzip: Bei beiden Absorbierungsarten erfolgt die Abscheidung von groben Partikeln mittels eines Edelstahlmaschengeflechts. Dieses erfüllt neben der Vorabscheidung den Zweck des Schutzes der nachfolgenden Filterstufe, um diese vor zu schnellen Verunreinigungen zu schützen.

Der Mechanische Abscheider (HMF-1000) kann in mehreren Filterklassen gewählt werden: Zum einen der Filterklasse F9 (nach ISO 16890 ISO ePM1 90%), und zum anderen in der Filterklasse H13 nach EN 1822. Der HMF-1000 hat eine Anschlussspannung von 230 V 50 Hz und ist auf eine Ventilatorleistung von maximal 530 W ausgelegt.

Grundsätzlich besteht das System der beiden Anlagen aus drei Hauptmodulen:

Einströmmodul: Das Modul kann variabel mit unterschiedlichen Querschnitten und Rohrsystemen zwischen DN 100 und DN 200 geliefert werden. Innerhalb des Moduls befinden sich mehrere Luftleitbleche, welche durch Strömungsoptimierung zu einer gleich-mäßigen Verteilung auf die Abscheidequerschnittsfläche führt und dadurch eine Optimierung der Abscheidung zu Folge hat.

Abscheid-/Filtermodul: Das Modul stellt den zentralen Teil der Anlage dar, hier finden die eigentliche Abscheidung und die Filterung statt. In einer ersten Abscheidestufe werden grobe Partikel von einem Edelstahlmaschengeflecht abgeschieden, nachfolgend sitzt die eigentliche Filterstufe, als elektrostatische Kombinationszelle oder als mechanischer Filter.

Ventilatormodul: Das Ventilatorgehäuse ist ebenfalls variabel aufgebaut, um auf die unterschiedlichen Anforderungen z.B. bezüglich Druckverlust des mechanischen und elektrostatischen Abscheidesystems reagieren zu können.

Volumenstrom: 1.000 m³/h
Nennspannung: 230 V
Länge: 1.137 mm
Höhe: 622 mm
Breite: 430 mm
Gewicht: 83 kg
Geräuschpegel: 65 dB